seven fashion lessons you should know at 30

turning 30

7 Mode Regeln

Nach meinen Mode Tipps für kleine Frauen möchte ich euch noch meine “basic rules” für den perfekten Look auflisten. Diese Punkte sind mir in den letzten Jahren so wichtig geworden um mich mit meiner Bekleidung richtig wohl zu fühlen. Mode ist für mich persönlich nicht nur ein Zweck, sondern eine Identität und Einstellung. Ich habe einfach Spaß daran, zu kreiiren, kombinieren und entdecken. Und mit diesen Tipps geht dies noch besser! Enjoy!

#1 Finde deinen Figurtyp heraus
Das Konzept der Figurtypen war für mich das absolute Schlüsselerlebnis. Nach David Kibbe gibt es 13 Figurtypen. Es kann also nur logisch sein, dass Kleidung von der Stange nicht immer zu unserem Körper passt. Deshalb ist es wichtig, herauszufinden welche Schnitte und Materialien einem selbst besonders schmeicheln. Ich ordne mich persönlich übrigens zwischen den Typen “theatralic romantic” und “romantic” ein.

#2 Qualität vor Quantität
Wer billig kauft, zahlt doppelt“- hat sich bei mir leider schon oft als wahr erwiesen. Bei Dingen, die langlebig bleiben sollen wie z.B. Taschen oder Schmuck, empfehle ich wärmstens lieber etwas mehr Geld in ein (schlichtes) Lieblingsteil zu investieren, als sich vieles anzuschaffen, was dann letztendlich nur eine mittelmäßige Qualität hat. Meine hochwertigeren Taschen trage ich meistens jahrelang, dabei haben sie nahezu keine Verschleißerscheinungen.

#3 Die richtige Unterwäsche macht den Unterschied
Wenn man zu einer jungen Frau heranwächst, ist man oft darauf bedacht sexy Unterwäsche zu tragen. Mittlerweile ist mir Funktionaltät wichtiger als Optik. Mit Funktionalität meine ich keine Liebestöter, sondern die Kompatibilität mit meiner (nach aussen getragenen) Kleidung. Das heißt, wenn ich ein enganliegendes Top trage, möchte ich keine unschönen Abdrücke von den BH-Cups oder durscheinde Stickereien sehen. Unter weißen Hosen schwöre ich auf den Seamless String in Hautton, sodass sich am Po ebenfalls nichts abzeichnet. Und ein Bauch-Weg-Slip ist unter bauchbetonenden Kleidern sowieso ein muss ;-).

#4 Naturmaterialien vor Synthetik
Auch hier ist mein Hauptargument die Qualität. Bei Naturmaterialien entsteht meistens nicht so schnell Pilling, auch die Nähte verziehen sich nicht so stark wie bei synthetischen Materialien. Des Weiteren fühlt man sich in natürlichen Fasern einfach wohler, weil man darin nicht so stark schwitzt. Einen ausführlichere Erläuterung gibt es in diesem Beitrag.

#5 Pflege deine Kleidung
Die richtige Pflege für Bekleidung und Accessoires bringt zwei Vorteile mit sich: man wirkt selbst gepflegt und die Sachen werden dadurch langlebiger. Schuhe werden bei mir am Ende der Saison noch einmal mit warmen Wasser und einem milden Reinigungsmittel gesäubert und ggf. mit Schuhcreme behandelt, bevor sie in den Keller wandern. So setzt sich kein Schmutz ab und beim nächsten Auspacken hat man mehr Freude daran. Mein Lieblingstool für Kleidung ist der Fusselrasierer, damit sehen Wollsachen in Sekunden wieder wie neu aus.

#6 Fehlkäufe & Schrankleichen vermeiden
Fehlkäufe, die ungenutzt im Schrank rumliegen, machen nur unglücklich. Beim Blick in den Kleiderschrank wird dadurch immer klar, was keine Option ist. Das hemmt unser Potenzial. Daher ist es im ersten Schritt wichtig, diese Teile auszumisten und im nächsten den Kauf solcher Teile zu vermeiden. Wenn es zu einem Impulskauf kommt: überlege ich ob ich Zuhause bereits ein Teil habe womit ich ein Outfit kreiiren kann sowie einen Anlass. Ich vermeide es bei Shops mit schwierigen Rückgabebedinungen zu bestellen, sodass man nicht der Bequemlichkeit verfällt und die Sachen nur deshalb behält. Wichtig ist auch, nur Dinge zu kaufen, die einem aktuell passen! Gute Erfahrungen habe ich auch damit gemacht, in dem ich nur “saisonal” eingekauft habe, sprich immer nur das was ich zu der jeweiligen Jahreszeit gebraucht habe und sofort tragen konnte.

#7 Stil vor trend
Und zu guter Letzt: sei du selbst. Welche Modeerscheinung es auch immer sein mag, man muss sich wohlfühlen & dahinterstehen. Denn diese Ausstrahlung hat mehr Wirkung als der neueste Schrei ;-).

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 83.709 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er spter freigeschaltet.