Sep16
Posted by Geschrieben von Thi / category Kategorie: EATING ♥ ,Homemade & recipes / comment 3 Kommentare

Cajun Spice Veggie Burger

Hallo ♥!

Beim heutigen Rezept ist alles selbst gemacht :-)! Auf dem Blog My little japanese world bin ich auf die köstlichen Sweetpotato Buns gestoßen. Als ich das letzte Mal Burger Buns gebacken habe, habe ich echte Mordwaffen fabriziert, die Hefe wollte wohl nicht sowie ich wollte. Traumatisiert von den gebackenen Betonklötzen habe ich es dann gelassen mit dem Brötchen backen. Der zweite Versuch hingegen ist auf Anhieb gelungen! Oh, wie wahnsinnig gut die Brötchen duften wenn sie frisch aus dem Ofen kommen :-). Der würzige Patty ist der perfekte Kontrast zum mild-süßlichem Bun. Überzeugt euch selbst. So sieht das Ganze übrigens von innen aus.

Kichererbsen-Blumenkohl Burger Patty
Zutaten:
250g Blumenkohl
250g Kichererbsen (Dose)
25g Paniermehl
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 EL Hefeflocken (optional)
1 EL Speisestärke
1 TL Paprikapulver, scharf
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Korianderpulver
1 TL Oregano
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
Öl, neutral

Zubereitung:
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Blumenkohl putzen, in mundgerechte Stücke schneiden, auf einem Backblech verteilen. Mit etwas Öl beträufeln und salzen. Für 25 Minuten im Ofen lassen bis die Blumenkohlröschen weich sind. Anschließend den Blumenkohl abkühlen lassen.
Die Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken, in Öl andünsten bis die Zwiebelwürfel glasig sind. Nun alle Zutaten bis auf das Paniermehl in eine Küchenmaschine geben und grob zerkleinern. Das sollte auch mit einem leistungsstarken Pürierstab funktioneren. Zuletzt das Paniermehl einarbeiten, sodass eine homogene Masse entsteht. Aus dieser 6-7 Pattys formen, in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten. Sie sind im heißen Zustand etwas empfindlich, nach dem Erkalten ist die Konsisstenz fester.

Quelle: wholeheartedeats.com

Süßkartoffel-Burgerbrötchen
Zutaten:
580g Mehl
350g Milch
100g Süßkartoffelpüree
100g Butter
10g Trockenhefe
2 EL Zucker
1,5 TL Salz

1 Ei
25ml Milch
20g Sesam (schwarz/weiß)

Zubereitung:
Für das Süßkartoffelpüree eine Süßkartoffel kochen oder dämpfen bis sie gar ist, in einem Gefäß mit einem Pürierstab zu Brei verarbeiten. Die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen, anschließend etwas abkühlen lassen, die Milch auf eine lauwarme Temperatur bringen. Beides mit dem Zucker und der Hefe vermengen, 10 Minuten quellen lassen.
Das Mehl + Salz in eine große Schüssel geben, nun das Süßkartoffelpüree und Milchgemisch hinzugeben. Den Teig ordentlich durchkneten, mit einem feuchten Tuch abgedeckt an einem warmen Ort zwei Stunden gehen lassen. Danach den Teig erneut durchkneten, in 10-12 Portionen einteilen, daraus runde Brötchen formen, die Naht nach unten drücken. Die Brötchen wieder abdecken und weitere 45 Minuten ruhen lassen.
Den Ofen auf 175°C vorheizen. Für die Glasur das Ei mit der Milch verquirlen. Die Brötchen großzügig damit einpinseln und mit dem Sesam bestreuen. Auf der mittleren Schiene für 25 Minuten backen bis die Brötchen goldgelb sind.

(vegane Version): Butter und Milch durch Pflanzenprodukte ersetzen, für die Glasur einfach 3 EL Ahornsirup mit 2 EL Wasser vermengen

Quelle: my-little-japanese-world.blogspot.de

Sep12
Posted by Geschrieben von Thi / category Kategorie: FASHION ♥ ,Outfit / comment 4 Kommentare

Outfit Sommer Lace Up Schuhe mit Schürung

Hallo ♥!

Von meiner Seite gibt es noch ein letztes Sommeroutfit, bevor ich meine Lieblingsjahreszeit, den Herbst, so langsam in Empfang nehme :-). An einem sehr heißen und sonnigen Augusttag schlug meine ehrenamtliche Fotografin (hihi) vor, die Norikusbucht in Nürnberg als Kulisse auszuwählen. Ich war zu Beginn etwas skeptisch ob bei dem starken Sonnenschein überhaupt brauchbares Bildmaterial entstehen kann.

Outfit Lace Top H&M

Mich hat das Mit-Schnürung-Fieber gepackt, neben dem Lace Up Body wollte ich auch noch Schuhe mit Schnürung. Bei einem spontanen Bummeln hatte ich tatsächlich welche gefunden, die mir gut gefallen haben! jedoch finde ich, dass diese Schuhe sehr speziell sind und nicht unbedingt für den Alltag geeignet sind.

Basak things to love Schwalbenkette

Top+Short: H&M | Schuhe: Deichmann | Tasche: Hallhuber | Sonnenbrille: Ralph Lauren | Kette: Basak things to love
fotografiert von: Natalie S.

Als kleinen Hingucker habe ich die goldene Schwalbenkette gewählt, die ich beim Besuch bei Basak bekommen habe :-). Die Schwalben sind gut erkennbar, dennoch ist der Schmuck filigran, das gefällt mir besonders gut. Und endlich konnte ich meine Tasche von Hallhuber einweihen, der Henkel hat eine echt gute Länge für meine Körpergröße!

Norikerbucht Nürnberg

Ursprünglich hatte ich das Top in der High Waist Hose drin, nach den ersten Probeaufnahmen fand ich das so fürchterlich, dass ich umdisponieren musste. Das Top wurde über der Hose getragen. Auch wenn ich meinen Körper die meiste Zeit so akzeptiere und mag wie er in dem jeweiligen Moment ist, fühle ich mich aktuell nicht so gut. Vor einigen Wochen hatte ich zu stark dosierte Tabletten zur Regulierung meiner Schilddrüse bekommen, ich hatte innerhalb zwei Wochen so radikal zugenommen, sodass ich in den Großteil meiner Klamotten nicht mehr reinpasste. Zudem noch weitere zahlreiche andere Nebenwirkungen, die natürlich schlimmer sind als so etwas Oberflächliches. Ich versuche mich aber natürlich wieder meiner inneren Mitte zu nähern :-).

Outfitdetails Bralet

Sep8
Posted by Geschrieben von Thi / category Kategorie: EATING ♥ ,Homemade & recipes / comment 3 Kommentare

Zitrone Mohn Kuchen vegan

Hallo ♥!

Dieses tolle Rezept habe ich von einer ehemaligen Kommilitonin bekommen :-). Sie hatte den zitronigen Blechkuchen zu einer letzten Vorlesung mitgebracht. Das Rezept habe etwas nach meinem Geschmack verändert, ich fand ihn nämlich etwas zu süß. Im Originalrezept waren 300g Zucker und noch ein Zuckerguss enthalten. Den Mohn habe ich einfach so noch reingemischt, weil ich Mohn in Rührteigkuchen ganz lecker finde :-). Das Rezept ist sehr simple und kinderleicht, die Zutaten hat man sowieso immer zu Hause.

Zutaten:
250g Mehl
100g Zucker
125ml Öl, neutral
275ml Sojamilch, natur
25ml Zitronensaft
50g Mohn, ganze Samen
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1 EL Speisestärke
1 Zitrone, Abrieb davon

Zubereitung:
Eine Kuchenform mit Margarine ausfetten, den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Die trockenen Zutaten und die Zitronenschale in einer Schüssel vermengen. In einer weiteren Schüssel die flüssigen Zutaten gut verrühren. Nun den flüssigen Teil zum trockenen geben, mit einem Handrührgerät zu einem homogenen Teig verarbeiten, bei Bedarf noch einen Schuss Sojamilch dazu geben.

Den Teig in die Backform geben, auf der mittleren Schiene etwa 30-25 Minuten backen. Nach Geschmack mit Puderzucker servieren.