new in: marble interior pieces

Marmor Brett

living room make over

Nachdem vor zwei Jahren mein Schlafzimmer eine kleine Renovierung erhalten hat, war nun das Wohnzimmer an der Reihe. Ich hatte die türkisblauen Wände so satt! Hier könnt ihr ein Vorher-Foto sehen, den ganzen Beitrag habe ich gelöscht. Mit dem warmen grau-beige-Ton an der Wand fühle ich mich nun viel wohler. Auch mein altes großes Ecksofa fand ich mit der Zeit einfach nicht mehr ästhetisch, da das neue aber noch nicht angekommen ist, kann ich es euch noch nicht zeigen. Prinzipiell muss aber nicht immer das gesamte Mobiliar ausgetauscht werden um sichbare Veränderungen zu schaffen. Durch ein paar neuen Elemente oder den Austausch bestimmter Gegenstände kann eine völlig neue Atmossphäre geschaffen werden.

3 rules for a room make over

In Zusammenarbeit mit Maison en Vogue möchte ich euch zeigen wie ich die Mini-Renovierung umgesetzt habe. Der Onlineshop bietet eine feine Auswahl an schönen Home and Living Produkten, dort findet man alles was das Interior Herz begehrt! Egal ob stylische Möbelstücke, Dekoelemente oder hübsche Küchen Utensilien.

Ich habe mich bei den Produkten zum “Aufpeppen” meiner Wohnung ganz dem Marmor Trend hingegeben, da mir das schon immer sehr gut gefallen hat. Marmor ist zeitlos, schlicht und dennoch elegant. Aufmerksame Leserinnen haben bestimmt schon gemerkt, dass Marmoroptik auch mein Lieblingshintergrund für Food Fotos ist. Der Versand aus Frankreich war überaschenderweise absolut umkompliziert und kostenlos, ich habe ca. 5 Tage auf mein Paket gewartet. Ich habe schon länger nach einem Beistelltisch gesucht, da meine Monstera dieses Jahr so stark gewachsen ist, sodass sie einen gesonderten Platz brauchte. Mit dieser Lösung bin ich sehr zufrieden, denn der Tisch ist nicht zu raumeinnehmend aber auch nicht zu klein. Das Marmor Schneidebrett von Bloomingville nutze ich als dekorative Unterlage, da ich es für die Küche zu schade finde! Auch als Foto Prop durfte es schon dienen. Jetzt muss nur noch mein neues Sofa gelierfert werden, dann bin ich happy mit meinem “neuen Zuhause”. Bis dahin gibt es noch meine drei Tipps für eine Renovierung oder Umzug.

1. Weniger ist mehr
Je älter ich werde, desto mehr Anwendungsbereiche kann ich für dieses Credo finden. Ich bin ein großer Fan des Minimalismus, auch wenn ich es in meinem Leben nicht zu 100% aktiv umsetzen kann. Eine ruhige Umgebung sorgt auch für einen ausgeglichenen Geist. Zu viel Deko oder zugestellte Räume machen mich extrem unglücklich. Deshalb setze ich auf gezielt gewählte Elemente, die den Raum aufwerten aber nicht “zumüllen”.
2. Farbschema wählen
Eine harmonische Farbpalette sorgt ebenfalls für ein stimmiges Gesamtbild. Meine Farben sind nun neutral gehalten: grau, beige, weiß und gold. Diese lassen sich universal kombinieren und sind einfach dezent in ihrer Erscheinung. Früher mochte ich die Farben rosa und türkis sehr gerne, weshalb ich viele Haushaltgegenstände (Textilien, Küchenutensilien) in diesen Farben gekauft habe. Das hat in der Summe für ein echt unästhetisches Chaos gesorgt.
3. Qualitative Produkte
Ähnlich wie bei der Bekleidung setze ich bei der Wohnungseinrichtung mittlerweile lieber auf Qualität statt Quantität. Bei Deko Artikeln sieht man es leider immer noch deutlicher wenn es “billig” eingekauft wurde. Da investiere ich lieber etwas mehr in ein oder zwei Lieblingsstücke und stöbere für den Rest in Second Hand Shops.

Marmor Beistelltisch

Bezugsquellen:

Beistelltisch: *White Label via Maison en Vogue
Marmor Brett: *Bloomingville via Maison en Vogue
Glasflasche+Sitzpouf: Aldi süd
Windlicht+Wandfarbe: Obi
Monstera: eigene Zucht 🙂


* Die vorgestellten Produkt wurden mir vom jeweiligen Unternehmen bzw. PR-Agentur kostenfrei zur Verfügung gestellt

Vielleicht gefällt dir auch dies:

1 comment

  1. Ich finde die Kombination aus weißem Marmor und goldenen Akzenten sooo schön! Wir sind ja vor kurzem auch umgezogen und ich möchte das wohnzimmer auch in dem stil einrichten :).

    Liebe Grüße
    Sandy GOLDEN SHIMMER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 83.709 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er spter freigeschaltet.