vegan: korean fried chicken

Korean Fried Chicken vegan

Die weltbesten veggie wings

Oh mein Gott! Wer diese No-Chickenwings isst, will nie wieder etwas anderes. Ich denke etwas panieren und frittieren gehört zu einer der ersten Disziplinen, die man macht, wenn man die mit der fleischlosen Ernährung anfängt. Fortgeschrittene greifen dann zu Cornflakes anstatt Semmelbröseln und staunen über den guten Geschmack. Aber diese koreanische Marinade ist nochmal ein absoluter Gamechanger und bringt dieses Gericht auf ein neues Level.

Lasst euch von der langen Zutatenliste nicht abschrecken, die meisten Dinge davon hat man sowieso zu Hause. Ansonsten lassen sie sich auch leicht im Asia Shop beschaffen und können noch in vielen anderen asiatischen Rezepten verwendet werden.

PS: Dieses Rezept gehört absolut in die Kategorie Soulfood, daher sollte hier nicht an die Kalorien gedacht werden. Ich rate davon ab, die Zucker- oder Ölmenge zu reduzieren.

Das Rezept reicht für 2-3 Portionen.

Buffallo Wings Veggie

Zutaten:

Wings
400g Blumenkohl, in mundgerechte Stücke geschnitten
3 EL Speiseöl (Keimöl)
+
125g Cornflakes, ungezuckert
125ml Wasser
75g Mehl
25g Speisestärke
1/2 TL Hefeflocken (optional)
1/2 TL Knoblauchgranulat
1/2 TL Paprikapulver
1/4 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1/4 TL Rauchsalz

Marinade
125ml Wasser
3 EL Ketchup
2 EL Vollrohrzucker
2 EL Agaven Dicksaft oder Ahornsirup
2 EL Sojasoße
1,5 EL Gochujang (fermentierte Chilipaste)
1 EL Koch Sake
1 TL Mirin
1 TL Speiseöl (Keimöl)
1/2 TL Sesamöl, geröstet (optional)
1/4 TL Rauchsalz
2 Knoblauch Zehen, fein gehackt
1 Stück Ingwer, fein gehackt

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, das Papier mit 1-2 EL Speiseöl auspinseln. Für die Panade Mehl, Speisestärke und Gewürze mit dem Wasser zu einem zähflüssigen Teig verrühren. Bei Bedarf noch 1 EL Mehl oder Wasser hinzufügen. Die Cornflakes in einen Klarsichtbeutel geben; mit einem Nudelholz einige Male drüber gehen, anschließend in eine Schüssel füllen.

Nun den Blumenkohl erst in die flüssigen Panade und dann in den zerbröselten Cornflakes geben. Die Wings auf das Backblech geben, auf der unteren Schiene für 15 Minuten backen. Anschliessend wenden und erneut mit 1 EL Speiseöl beträufeln, sodass sie leicht mit Öl benetzt sind. Erneut für 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Marinade zubereiten. Hierfür Knoblauch und Ingwer in 1 TL Speiseöl anbraten, danach die restlichen Zutaten hinzufügen und einkochen lassen. Das Wasser dabei schrittweise hinzufügen. Die Konsistenz sollte dickflüssig sein. Die gebackenen Wings darin eintunken und von allen Seiten mit der Würzsoße marinieren. Die Wings für weitere 5-7 Minuten backen, nach Möglichkeit auch mit Grillfunktion.

Die fertigen Wings mit Sesam und Frühlingszwiebeln garnieren. Die Wings können auch problemlos am nächsten Tag wieder aufgebacken werden.

Variation: Der Blumenkohl kann auch durch Tofu oder Sojaschnetzel ersetzt werden, hierzu kann die Backzeit verkürzt werden.

Blumenkohl paniert

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 83.705 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er spter freigeschaltet.