Matcha Tiramisù

Matcha Tiramisù

Tiramisù Variation mit Matcha

Um meine Vorliebe für Matcha zu betonen, gibt es heute ein köstliches Rezept für Matcha Tiramisu. Ich habe mich für eine aufwändigere Version mit selbstgebackenen Biskuitboden entschieden; da ich finde, dass das besser zu Matcha passt. Auf die Zugabe von Alkohol habe ich verzichtet, der Fokus soll nur auf dem Matchageschmack liegen. Die Testesser:innen waren begeistert von dieser Tiramisu Variante. Ich habe eine kleine Auflaufform mit der Abmessung 20cmx25cm verwendet.

Das Rezept reicht für 6-8 Portionen.

Zutaten:

Biskuit
80g Mehl
20g Speisestärke
50g Zucker
50ml Speiseöl, neutral
3 Eier, getrennt
1 TL Matchapulver
1 Msp Salz
+
4-6 EL Milch (optional)

Creme
250g Mascarpone
150g Schlagsahne
50g Zucker
2 Eigelb
1-2 TL Matchapulver
1 Pck Vanillezucker
1 Msp Salz
+
1 TL Matchapulver, zum Bestreuen

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Für den Biskuitboden das Eiweiss mit einer Prise Salz in einem hohen Gefäß steif schlagen und kühl stellen. In einer kleinen Schüssel Mehl, Speisestärke und Matchapulver miteinander vermengen. In einer weiteren Rührschüssel das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen, das kann einige Minuten dauern. Danach schrittweise das Öl hinzufügen, anschliessend die trockenen Zutaten. Zum Schluss das Eiweiss mit einer Spatula vorsichtig untermengen, bis ein homogener Teig entstanden ist.

Diesen auf das Backblech geben und verstreichen, der Teig sollte ca. 2cm hoch sein. Ich habe das Backpapier links und rechts eingeschlagen, sodass der Teig sich nicht weiter ausbreitet. Es kann aber auch ein Backrahmen benutzt werden. Den Teig für 15-17 Minuten auf der mittleren Schiene backen, vor der weiteren Verarbeitung vollständig erkalten lassen.

In der Zwischenzeit kann die Creme zubereitet werden. Hierfür zuerst die Sahne steif schlagen und beiseitestellen. Die Eigelbe mit dem Zucker und Vanillezucker sowie einer Prise Salz schaumig schlagen. Danach die Mascarpone und das Matchapulver hinzufügen und solange rühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Die geschlagene Sahne mit einer Spatula unterheben. Die Creme bis zur weiteren Verarbeitung kaltstellen.

Den Biskuitboden nun halbieren und ggf. die Ränder abschneiden, damit alles gleichmässig ist. Den ersten Boden in die Form geben, bei Bedarf mit 2-3 EL Milch beträufeln. Die Hälfte der Creme darauf verstreichen. Diesen Vorgang wiederholen. Vor dem Servieren die oberste Schicht noch mit 1 TL Matchapulver bestreuen und nach Geschmack mit Obst garnieren.

Tipp: Für eine schnelle Version kann der Biskuitboden durch klassische Löffelbiskuit Kekse ersetzt werden.

Matchatiramisu

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten aus dem Kommentarformular zu.
Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an thi@kawaii-blog.de widerrufen.

Bisher wurden 84.376 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.