Naked Cake with Lemon

Naked Cake mit Lemoncurd

First time: Naked Cake

Zum diesjährigen Geburtstag meiner Mutter wollte ich etwas Neues ausprobieren. Auf meiner Liste stand schon lange ein Naked Cake! Da wir beide Buttercreme nicht so mögen, habe ich mich für eine Version mit Mascarpone und Sahne mit der Geschmacksrichtung Zitrone entschieden. Auch wenn unten ein langer Text steht, ist die Zubereitung gar nicht so schwierig ;-). Im Prinzip ist es eine normale Torte, nur die Bestandteilen sind etwas fester. Wir fanden die Torte sehr gelungen und lecker, aber das liegt vielleicht auch daran, dass wir totale Lemoncurd Fans sind!

Das Rezept reicht für eine kleine Torte mit  18cm.

Zutaten:

Biskuit
200g Mehl
110g Zucker
50g Speisestärke
50ml Speiseöl, neutral
30ml Milch
5 Eier, getrennt
2 TL Backpulver
1 Msp Salz

Creme
225g Mascarpone
125g Schlagsahne
120g + 30g Lemoncurd, am Besten selbstgemacht
30g Puderzucker
1 Msp Salz

Zubereitung:

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Eine Springform mit  18cm mit Backpapier auslegen, die Ränder mit neutralem Speiseöl einfetten.

In einer Schüssel Mehl, Speisestärke und Backpulver miteinander vermengen. In einem hohen Gefäss die 5 Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen, schrittweise die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen. In einer großen Rührschüssel die Eigelbe mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, danach schrittweise Öl und Milch hinzufügen. Nun den Eischnee zu dieser Mixtur geben und vorsichtig unterheben, zum Schluss die trockenen Zutaten ebenfalls unterheben, sodass ein zähflüssiger Teig entsteht. Diesen zur Hälfte in die Springform geben, die restliche Hälfte in der Zwischenzeit kühl stellen (wer 2 gleich große Springformen besitzt, kann auch beide Böden parallel backen). Auf der mittleren Schiene ca. 25-35 Minuten backen, bis der Teig durch ist. Die Form danach kalt ausspülen und den zweiten Boden backen. Diese dann komplett auskühlen lassen.

Ich hatte ursprünglich 4 Böden geplant, das lies sich bei mir leider doch nicht umsetzen, da ich den Teig nicht abgewogen habe und somit ungleichmässige Böden herauskamen. Daher sind es bei mir nur 3 geworden. Den gebackenen Boden also nach Möglichkeit halbieren und begradigen; (die abgeschnittenen Teile können zu Cake Pops verarbeitet oder zerbröselt als Topping übers Müsli gestreut werden).

Für die Creme die Schlagsahne separat steif schlagen. In einer Rührschüssel Mascarpone, 120g Lemoncurd, Puderzucker und 1 Prise Salz miteinander verrühren, die Sahne vorsichtig unterheben. Die Masse in einen Spritzbeutel oder alternativ in einen Gefrierbeutel füllen. Nun 2 von 3 bzw. 3 von 4 Böden mit dem restlichen Lemoncurd bestreichen. Auf den ersten Boden mit dem Spritzbeutel großzügig Creme verteilen, den nächsten Boden darauf geben und den Vorgang wiederholen. Beim Deckel etwas weniger Creme auftragen, diese mit einer Streichpalette glatt streichen.

Um den „Naked look“ zu erzeugen, etwas von der Creme auf den Kuchenrand geben, am Besten auf die Stellen wo die Creme ist und mit einer Winkelpalette verstreichen. Alternativ kann auch etwas Creme auf die Palette gegeben werden und auf diese Art verstrichen werden. Man kann hier etwas experimentieren, da der Look bewusst nicht so akkurat sein soll! Für die Blumendeko werden die gewünschten Blütenköpfe nochmal ausgewaschen, die Stiele auf ca. 4-5cm gekürzt und mit Frischhaltefolie umwickelt. Mit einem Holzspies an die gewünschte Stelle in Loch pieksen und die Blumen vorsichtig hineindrücken.

Naked Cake mit Rosen

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten aus dem Kommentarformular zu.
Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an thi@kawaii-blog.de widerrufen.

Bisher wurden 84.554 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.