Roasted Pumpkin Salad

Herbstsalat

Ein Spätsommer Salat

Die Kürbis Saison hat wieder angefangen! Den ersten Hokkaido habe ich bereits Mitte August von einer Freundin geschenkt bekommen. Frisch aus dem eigenen Garten geerntet, ist er besonders wertvoll. Weshalb ich ihn nicht „nur“ zu Suppe verarbeiten wollte. Da ist mir mein Balsamico Knoblauch Kürbis Rezept aus 2011 wieder in den Sinn gekommen. Weil inzwischen elfe Jahre vergangen sind, habe ich den Kürbis mit leckeren Croutons und Burrata aufgelevelt. Der Salat ist etwas aufwändiger, aber es lohnt sich!

Das Rezept reicht für 3-4 Portionen.

Zutaten:

Gebackener Kürbis
½ Hokkaidokürbis, ca. 500g
3 EL Olivenöl
3 EL Balsamico
1 EL Sojasosse
1 EL Ahornsirup
½ TL Sambal Oelek (optional)
2 Zehen Knoblauch, gepresst
Salz, Pfeffer
Frische Petersilie, gehackt
+
Salat
1 Ciabattabrot
1 Burrata
1 Ochsenherz Tomate, in Scheiben geschnitten
Feldsalat & Rucola, Menge nach Wahl
+
Dressing
2 EL Olivenöl
1 EL Apfelessig
1 EL Wasser
1 EL Honig
1 EL Senf
½ TL Salz

Zubereitung:

Für die gebackenen Kürbisspalten den geputzen Kürbis in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. In einer großen Schüssel die restlichen genannten Zutaten miteinander vermengen, den Kürbis in dieser Marinade mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Anschliessend im Backofen oder Air Fryer bei 180°C 10-12 Minuten backen. Die verbleibende Marinade aufheben.

Das Ciabatta Brot in mundgerechte Stücke zerrupfen, in der übrig gebliebenen Marinade vom Kürbis wälzen und ebenfalls für 5-7 Minuten im Backofen rösten.

Für das Salat Dressing alle genannten Zutaten in ein Schraubglas geben und gut durchschütteln. Den grünen Salat damit marinieren.

Nun geht es ans anrichten des Salats, auf einer Platte die Tomatenscheiben geben, darauf dann den Kürbis geben. Als nächstes kommt der grüne Salat, die Brot Croutons sowie den zerrupften Burrata Käse. Nach Geschmack kann der Salat noch mit Kresse getoppt werden.

Letzlich kann der Salat nach Geschmack angerichtet werden, die Tomate kann z.B. auch gewürfelt werden und der Burrata im Ganzen auf dem Salat serviert werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Variation: Die marinierten Kürbisspalten schmecken auch toll auf einem Flammkuchen.

Salat mit Kürbis

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten aus dem Kommentarformular zu.
Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an thi@kawaii-blog.de widerrufen.

Bisher wurden 84.365 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.