Poffertjes

Mini Pfannkuchen

Poffertjes – ein Snack aus den Niederlanden

Nach meinen Mini Pizzen folgen nun Mini Pfannkuchen. Die sogenannten Poffertjes wollte ich schon seit Ewigkeiten probieren! Der Unterschied zu herkömmlichen Pfannkuchen ist, dass dieser Teig auch Hefe enthält und somit eine etwas andere Struktur hat. Man kann sie auch super am nächsten Tag aufwärmen, sie werden dabei nicht trocken. Das Rezept kommt ganz ohne Spezialpfanne aus, zum Ausformen der kleinen Pfannkuchen nehme ich einfach eine Dosierflasche, die es überall zu kaufen gibt.

Das Rezept reicht für 4-6 Portionen.

Zutaten:

110g Weizenmehl
100g Dinkelvollkornmehl
300ml Milch, lauwarm
40g Butter, geschmolzen
1 Ei
2 Pck. Vanillezucker
½ Pck. Trockenhefe
1 Msp Salz
+
2 EL Speiseöl, zum Ausbacken

Zubereitung:

Alle genannten Zutaten miteinander verrühren, sodass ein zähflüssiger Teig entsteht. Diesen für 30-45 Minuten ruhen lassen; anschliessend in eine Dosierflasche füllen.

Eine beschichtete Pfanne ganz dünn mit Speiseöl einpinseln, bei mittlerer Hitze den Teig in die Pfanne spritzen. Die Pfannkuchen dürfen ruhig etwas dicker werden. Sobald die Oberfläche angetrocknet ist, die Pfannkuchen wenden.

Die Poffertjes nach Geschmack mit Puderzucker, Obst, Soßen oder Aufstrichen servieren.

Tipp: Wer nicht über so eine Dosierflasche verfügt, kann es mit einer 0,5l Pfandflasche versuchen, jedoch kann es sein, dass die Poffertjes dann nicht so gleichmässig rund werden.

Poffertjes

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten aus dem Kommentarformular zu.
Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an thi@kawaii-blog.de widerrufen.

Bisher wurden 90.658 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.