Käsegebäck

Gebäck in Hasenform

Käsegebäck Hasen für das Osterfest

Lange hat der Ausstecher in Hasenform auf seinen Einsatz gewartet. Irgendwie hatte ich aber keine Lust etwas Süßes zu backen, weil süße ausgestochene Kekse für mich sinnbildlich für Weihnachtsplätzchen stehen. Da ist mir wieder dieses Käsegebäck Rezept aus einem früheren Arbeitsleben in den Sinn gekommen, zum Glück hatte ich alle Zutaten zuhause. Die herzhaften sind ein super Mitbringsel, da sie auch einige Tage haltbar sind.

Das Rezept reicht für ca. 40 Stück.

Zutaten:

Teig
250g Mehl
125g Käse, gerieben (bei mir Auflaufliebe von Milram)
110g Butter, weich
50g Schlagsahne
1 Ei, Größe L
¾ TL Salz
½ TL Paprika, edelsüß
½ TL Paprika, geräuchert
⅛ TL Chilipulver (optional)
⅛ TL Backpulver

Belag
20g Sahne
1 Eigelb
1 Msp Salz
1 TL Sesam/Leinsamen/Kräuter/Paprikaflocken nach Wahl

Zubereitung:

Alle genannten Zutaten für den Teig miteinander zu einem homogenen Mürbeteig verkneten, bei Bedarf noch löffelweise Mehl oder Sahne hinzufügen. Den Teig für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Nach der Ruhezeit den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Den Teig halbieren und ausrollen, der Teig darf etwas dicker sein. Das Wunschmotiv ausstechen, die Kekse auf das Backblech geben. Den Vorgang wiederholen bis kein Teig mehr übrig ist. Die Kekse nochmal für 10 Minuten kaltstellen, so verlieren sie beim Backen später nicht ihre Form.

Für den Guss das Eigelb mit der Sahne und Salz gut verquirlen, die Masse mit einem Backpinsel dünn auf die Kekse streichen. Nun mit der Garnitur nach Wahl bestreuen. Auf der mittleren Schiene je nach Dicke und Größe der Kekse ca. 10-13 Minuten backen, bis die Kekse goldgelb sind.

Vor dem Verzehren luftdicht und kühl aufbewahren.

Tipp: Der Grundteig kann natürlich auch in jede andere beliebige Form ausgestochen werden. Wenn man keine Form zur Hand hat, kann man den Teig auch einfach ausrollen und in Streifen oder Quadrate schneiden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Man muss dann nur ggf. die Backzeit anpassen.

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten aus dem Kommentarformular zu.
Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an thi@kawaii-blog.de widerrufen.

Bisher wurden 91.489 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.