Amicelli Törtchen

Amicelli Törtchen

Von Amicelli inspiriert: Haselnuss Törtchen

Diese Amicelli Törtchen habe ich für eine gute Freundin zum Geburtstag gebacken, da sie ein großer Fan von den Haselnuss Röllchen ist :-). Im Prinzip habe ich einfach mein Iman Sarigi Törtchen Rezept etwas umgewandelt; und schon kam eine ganz neue Kreation dabei heraus. Ich liebe es für Anlässe zu backen, da habe ich irgendwie immer ein bisschen mehr Kreativität als sonst. Dieses Mal habe ich einen größeren Speisering anstatt eines Trinkglases zum Ausstechen genommen, daher sind es nur 8 anstatt der 12 Törtchen geworden.

Das Rezept reicht für 8-12 Stück.

Zutaten:

Teig
200g Mehl
125g Zucker
125ml Speiseöl
100ml Milch
20g Backkakao
5 Eier, getrennt
¾ Pck. Backpulver
1 Msp Salz

Creme
300ml Milch
100ml Sahne
50g Haselnussaufstrich, hell
20g Butter
1 Eigelb
3 EL Mehl
2 EL Speisestärke
1 Pck. Vanillezucker
1 Msp. Salz

Deko
100g Schokolade, weiß
50g Haselnusscreme, hell
+
75g Butterkekse „Vollkorn“, fein zerbröselt
4-6 Amicelli Riegel
4-6 Himbeeren

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Für den Biskuitteig zunächst das Eiweiß in einem hohen Gefäß steif schlagen und beiseitestellen. In einer separaten Schüssel Mehl, Kakao, Salz und Backpulver miteinander vermengen. Nun in einer weiteren Rührschüssel Eigelbe, Öl und Zucker für zwei bis drei Minuten schaumig schlagen, anschließend die Milch hinzufügen. Die Mehlmischung schrittweise einsieben und verrühren, zum Schluss vorsichtig das geschlagene Eiweiß unterheben. Den Teig in das Backblech gießen, ggf. mit einer Teigkarte gleichmäßig verstreichen. Das Blech aus 10-15cm Höhe auf eine mit einem Geschirrtuch ausgelegte Arbeitsfläche fallen lassen. So lösen sich die Luftbläschen aus dem Teig, bei Bedarf wiederholen. Den Teig auf der untersten Schiene für 15-18 Minuten backen lassen.

Den Biskuitteig vor der weiteren Verarbeitung vollständig auskühlen lassen. Nun mit einer Ausstechform oder Trinkglas Kreise ausstechen; meine Törtchen hatten  6cm, insgesamt sind dabei 24 Böden also 12 Törtchen rausgekommen. Die Teigreste können zu einem Schichtdessert verarbeitet werden.

Für die Creme alle genannten Zutaten bis auf die Haselnusscreme in einem kleinen Topf mit mittlerer Hitze unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Sobald sie eingedickt ist, die Haselnusscreme einrühren. Danach von der Herdfläche ziehen und abkühlen lassen.

Nun geht es an das Zusammensetzen der Törtchen. Zunächst bekommt das Törtchen eine Füllung, das geht mit dem Spritzbeutel am einfachsten. Dafür wird circa die Hälfte der Creme in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel gegeben, die Creme auf 12 Böden spritzen, darauf wieder einen Teigdeckel setzen und leicht festdrücken. Die „nackten“ Törtchen für 15 Minuten ins Gefrierfach geben. Das erleichtert die weitere Verarbeitung.

Mit einem Buttermesser oder einer Streichpalette etwas von der restlichen Creme auf den Rand der Törtchen geben und rundum verstreichen bis der komplette Rand mit Creme versehen ist. Das Törtchen anschließend in den Butterkeksbröseln wälzen. Die weiße Schokolade zum Schmelzen bringen und mit der Haselnusscreme vermengen, je 1 Esslöffel davon auf die Törtchen geben und mit einer halben Amicelli und Himbeeren dekorieren. Bei mir kamen noch gehackte Haselnüsse sowie etwas Blattgold dazu.

Törtchen mit Amicelli

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten aus dem Kommentarformular zu.
Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an thi@kawaii-blog.de widerrufen.

Bisher wurden 90.711 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.