Rhabarber Dessert

Rharbarber Dessert

fruchtiges Rhabarber-Erdbeer-Kompott

Dieses Jahr wollte ich unbedingt ein Rezept mit Rhabarber austüfteln, da so etwas noch nicht auf meinem Blog existiert. Ich habe mich für ein Schichtdessert entschieden, da ich dem Rhabarberkuchen ehrlich gesagt nicht viel abgewinnen kann. Der erste Versuch ist mir direkt geglückt und die Kamera stand auch bereit. Die Testesser:innen waren auch überzeugt! Das Kompott passt auch prima zu Eis oder Joghurt.

Das Rezept reicht für 6 Portionen.

Zutaten:

Rhabarber-Erdbeer-Kompott
300g Rhabarber
200g Erdbeeren
50g Zucker
2 Pck Vanillezucker
2 EL Puddingpulver Vanille

Mandel-Hafer-Crumble
75g Butter, weich
90g Haferflocken, fein
75g Mandeln, gemahlen
50g Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 Msp Salz

Creme
150g Frischkäse, doppelrahm
100g Saure Sahne
30g Zucker
1 Pck Vanillezucker

Zubereitung:

Als erstes sollte das Kompott zubereitet werden, den geschälten Rhabarber in kleine Stücke schneiden, die Erdbeeren ebenfalls putzen und halbieren. Beides in einem Topf mit etwas Wasser und dem Zucker zum Kochen bringen, danach die Hitze reduzieren. In einer kleinen Tasse das Puddingpulver mit mit 2-3 Esslöffel Wasser anrühren und zur leicht köchelnden Masse geben. Nach weiteren 5 Minuten sollte das Kompott zum größten Teil zerfallen sein, ansonsten noch einmal kurz mit dem Pürierstab bearbeiten. Wenn das Kompott nicht mehr köchelt, den Vanillezucker hinzufügen. Das Kompott komplett abkühlen lassen.

Für den Crumble alle genannten Zutaten miteinander verkneten. Bei den Haferflocken habe ich die Hälfte zu Mehl verarbeitet. Sollte die Masse zu nass kann, können noch weitere Haferflocken dazu gegeben werden und sollte der Streuselteig zu trocken sein, kann man löffelweise Milch hinzufügen. Den Teig auf ein Backblech mit Backpapier grob zerbröseln. Auf der mittleren Schiene für 15-20 Minuten bei 170°C backen. Danach komplett auskühlen lassen.

Zuletzt wird die Creme zubereitet, dafür alle genannten Zutaten miteinander verrühren. Dabei reicht es, wenn alle Zutaten kurz miteinander verbunden werden, zu langes oder starkes Rühren kann die Creme flüssig werden lassen. Nun in die Dessertgläser eine kleine Schicht Crumble, eine große Schicht Kompott und wieder eine kleine Schicht von der Creme geben. Zum Schluss nach Wunsch dekorieren.

Tipp: Wenn es schnell gehen soll, können natürlich gekaufte Haferkekse anstatt selbstgemachten Crumble verwendet werden.

Rharbarber-Erdbeer-Kompott

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten aus dem Kommentarformular zu.
Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an thi@kawaii-blog.de widerrufen.

Bisher wurden 89.777 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.