Lachs Pasta mit pikanter Soße

Lachs Pasta mit pinkanter Soße

Pasta mit Lachs: würzig & lecker

Dieses Pasta Gericht ist das perfekte Comfort Food, wenn man ‚mal richtig schlemmen möchte. Die Soße ist eine echte Geschmacksexplosion, daher kann man für eine vegetarische Version den Lachs einfach weglassen. Ich mag diese Pasta so gerne, sodass sie jeden Monat mindestens einmal auf den Speiseplan kommt.

Das Rezept reicht für 4 Portionen.

Zutaten:

Soße
200ml Sahne
125g Paprika, eingelegt
125g Spinat, TK
100g Tomaten, getrocknet
50g Parmesan, gerieben
1 Zwiebel, gewürfelt
2 Zehen Knoblauch, gepresst
½ Bund Petersilie, fein gehackt
2 EL Tomatenmark
1 EL Fischsoße (optional)
1 TL Zucker, braun
1 TL Paprika, geräuchert
1 TL Zwiebel, getrocknet
½ TL Chiliflocken
Olivenöl
Salz, Pfeffer

250g Pasta nach Wahl, hier „Mafaldine“
+
4 Lachsfilets, küchenfertig
Olivenöl
Paprikapulver, geräuchert
Zitronenschale
Salz

Zubereitung:

Die Pasta nach Packungsanleitung zubereiten.

Für die Soße Paprika und Tomaten in feine Würfel schneiden, den Spinat ebenfalls etwas klein schneiden. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen; Zwiebel und Knoblauch darin dünsten. Danach das Tomatenmark für eine Minute darin rösten, anschließend Paprika, Tomaten und Spinat hinzufügen, für weitere 2-3 Minuten anbraten. Mit der Sahne ablöschen und den genannten Gewürzen abschmecken, sobald die Soße etwas eingedickt ist, mit 1-2 Schöpfkellen Nudelwasser strecken. Zum Schluss den Parmesan dazugeben und schmelzen lassen.

Die Lachsfilets mit Öl einstreichen und mit Salz und Paprika würzen. Die Filets entweder in der Pfanne ausbacken oder im Air Fryer bei 180°C für 10-11 Minuten backen, so wird der Lachs besonders zart. Danach mit geriebener Zitronenschale garnieren.

Nun die fertige Pasta mit der gehackten Petersilie zur Soße geben und gut vermengen; mit den Lachsfilets servieren.

Variation: Anstatt das Lachsfilet als Ganzes zu servieren, kann er auch zerrupft werden und mit in die Soße gemischt werden. Das finde ich persönlich bei einem frischen Lachsfilet aber zu schade und würde das nur bei TK Lachs machen.

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten aus dem Kommentarformular zu.
Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an thi@kawaii-blog.de widerrufen.

Bisher wurden 91.488 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.