vegan: Energy Balls

Energie Bällchen

Süße Energie Bomben

Energiebällchen sind aktuell voll im Trend, daher musste ich sie auch testen! Die Zutaten können ziemlich frei zusammengestellt werden, man kann also auch andere Trockenfrüchte, Nüsse und Getreidesorten verwenden. Ich empfehle wärmstens die Verwendung der etwas teureren Medjool Datteln (gibts im Bioladen oder arabischen Supermarkt), da sie eine ganz andere Konsistenz als die herkömmlich Deglet Nour Datteln haben.

Das Rezept reicht für 30 kleine Bällchen

Zutaten:

200g Medjool Datteln
80g Haferflocken, kernig
60g Cashews, gehackt
1 Msp Salz
+
Deko nach Wahl

Zubereitung:

Die Datteln entkernen, anschließend in eine Küchenmaschine geben und grob zerkleinern lassen. Danach die Haferflocken, Cashewnüsse und Salz hinzufügen und erneut zerkleinern. Die Masse nun mit den Händen noch einmal gut durchkneten, jeweils einen Teelöffel davon entnehmen und Bällchen daraus formen. Die Energy Balls unmittelbar in Kokosraspeln, Pistazien, gefriergetrocknete Erdbeeren oder Kakao wälzen. Luftdicht im Kühlschrank aufbewahrt, sind sie mindestens eine Woche haltbar. Alternativ können sie auch eingefroren werden.

Energy Balls classic

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten aus dem Kommentarformular zu.
Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an thi@kawaii-blog.de widerrufen.

Bisher wurden 84.373 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.