Mai4
Posted by Geschrieben von Thi / category Kategorie: EATING ♥ ,Homemade & recipes / comment 0 Kommentare

Flammkuchen mit Spargel, Lachs und Bärlauch

Hallo ♥!

Flammkuchen ist einfach eines meiner Leibspeisen, man kann sie je nach Jahreszeit beliebig belegen. Ich liebe den knusprigen Teig und die Zubereitung geht auch sehr fix :-)! Heute präsentiere ich euch meine Frühlingsvariante, die einfach wahnsinnig gut schmeckt! Bitte wundert euch nicht, bei mir wird ein Flammkuchen selten rund, sondern nimmt immer irgendwelche anderen Gestalten an :-D! Ich habe übrigens Dinkelmehl benutzt, aber ihr könnt das nach euren Präferenzen auswählen.

Zutaten:
Teig
125g Mehl
1/2 TL Salz
65ml Wasser
1 EL Olivenöl

Belag
100g Creme Fraiche
75g Spargel, grün
75g Räucherlachs
25g Bärlauch, gehackt
30g Käse, gerieben
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Spargel waschen und schräg anschneiden, die Stücke sollten nicht so dick sein. Die Zwiebel schälen und fein hobeln oder mit einem Messer in feine Ringe schneiden. Den Bärlauch fein hacken, mit der Creme Fraiche verrühren und kalt stellen.

Für den Teig einfach alle Zutaten miteinander verkneten und so dünn wie möglich ausrollen, mein Teig war etwa 0,3cm dick. Mehrfach mit Hilfe einer Gabel auf den Teig einstechen (das hört sich toll an :D). Nun den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech heben, mit der Bärlauchcreme bestreichen, den Käse darauf verteilen und erst danach mit den Zwiebelringen und die Spargelstücken belegen. Anschließend noch kräftigt salzen und pfeffern, bei etwa 170°C Ober- und Unterhitze für 18-20 Minuten backen, je nachdem wie dunkel ihr es mögt.

Den Lachs in mundgerechte Stücke teilen und auf den leicht abgekühlten Flammkuchen verteilen.

Das ist ein flammkuchen!!!!

Mai2
Posted by Geschrieben von Thi / category Kategorie: FASHION ♥ ,Shopping / comment 4 Kommentare

SONY DSC

Hallo ♥!

Vor einigen Wochen habe ich mit einer Freundin einen tollen Tagesausflug zum Adidas Outlet in Herzogenaurach gemacht, dort sind auch noch andere Marken vertreten und es gibt eine kleine Therme :-). Im Outlet wollte ich mir ursprünglich nur eine Hose und einen Sport BH für’s Zumba kaufen. Meine Freundin hat jedoch diese tollen Treter in mint entdeckt, wir waren beide sofort verliebt, hehe. Die Schuhe waren von 80eu auf 35eu reduziert, das nenne ich ‘mal ein Schnäppchen! Die Sneaker sind sehr leicht und bequem. Im Hintergrund seht ihr übrigens einen dazu passenden Schal, den mir meine Mama aus Fuerteventura mitgebracht hat :-). Bei Nike sind wir nicht fündig geworden, da die meisten Sachen trotz Rabatte immer noch sehr kostspielig wurden. Mitgenommen habe ich noch die “Response tights” von Adidas, diese war von 45eu auf 30eu reduziert :-). Kennt ihr noch ein empfehlenswertes Outlet?

Adidas Climacool CC Fresh

Apr30
Posted by Geschrieben von Thi / category Kategorie: EATING ♥ ,Homemade & recipes / comment 1 Kommentar

Gefüllte Champignons - low carb

Hallo ♥!

Das heutige Rezept ist sogar (zufällig) ganz im Sinne der Low Carb Ernährung, wenn ich mich irre! Ich liebe gefülltes Gemüse, weil es immer so toll aussieht und oft mit Käse überbacken wird, hihi. “Wer braucht schon Liebe, wenn man Sachen mit Käse überbacken kann?” – Heißt es doch immer so schön. Diesmal hatte ich keine Lust auf Knoblauch, weshalb ich ihn komplett weggelassen habe. Wer mag kann ihn aber überall mit verarbeiten. Das Rezept reicht für 2 große Portionen.

Zutaten:
8 Champignons, sehr große
200g Blattspinat, TK
50g Frischkäse
25g Parmesan, gehobelt
1/2 Zwiebel, gehackt
2EL Olivenöl
Muskat
Salz, Pfeffer

250g Tomaten, gehackt
25ml Rotwein
1/2 Zwiebel, gehackt
2EL Olivenöl
1TL Kräuter der Provence
1TL Zucker
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Champignons putzen, den Stiel entfernen und mit einem Löffel leicht aushöhlen. Die Zwiebel in Öl glasig braten, anschließend den Spinat hinzugeben, für einige Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Zum Schluss den Frischkäse unterheben, die Masse etwas abkühlen lassen. Anschließend die Pilze mit dem Spinat befüllen und mit Parmesan bestreuen, in eine geölte Auflaufform geben und bei 180°C etwa 15-20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit für die Soße die Zwiebel in Öl glasig braten, die Tomaten hinzugeben und mit den restlichen Zutaten abschmecken. Mit einem Schuss Rotwein ablöschen und bei geringer Hitze etwas einkochen lassen. Ihr könnte natürlich auch andere Kräuter verwenden. Ich hatte leider etwas zu viel Öl erwischt, wie ihr unschwer auf dem bild erkennen könnt. Ich denke 2EL reichen vollkommen aus.