Meller Sunglasses

Meller Sunglases

im Test: Produkte von Insta Werbeanzeigen

Ohje. Bevor sich die letzten Sonnenstrahlen verabschieden, möchte ich euch noch meine Sommer Accessoire Errungenschaft zeigen. Ich nämlich – in meinen Augen – etwas ganz verrücktes getan, ich habe etwas via Insta Werbung gekauft. In einem Leben als Social Media Oma ist das eine ziemlich spannende Sache. Lach. Habt ihr euch schon einmal von Insta Werbung verlocken lassen? Bei mir war das höchste der Gefühle, der Einkauf bei Shein vor fünf Jahren. Mittlerweile sind die Werbeanzeigen so professionell, dass man auf den ersten Blick nicht merkt, dass es sich dabei um einen unseriösen Anbieter handelt.

Letztes Jahr habe ich gleich zwei meiner Sonnenbrille – leider auch eine von Ralph Lauren – im Meer versenkt, die Wellen auf Fuerteventura waren einfach stärker als ich. Daher war dieses 2 für 1 Angebot von Meller schon sehr verlockend. Für beide Brillen habe ich 40eu + Versand gezahlt. Ich hatte Lust auf etwas „Ausgefalleneres„, so sind die folgenden zwei Sonnenbrillen im Warenkorb gelandet.

Die Versandzeit – angeblich Pandemie bedingt – dauerte etwas länger als zwei Wochen. Die Brillen kamen in den hochwertigen Pappschachteln, dazu gab es aber noch jeweil ein Brillenetui aus Stoff. Der erste Eindruck war sehr positiv, die Sunnies sehen genau so aus wie auf den Verkaufsfotos und wirken qualitativ gut verarbeitet.

Meller Nandi

NANDI – leider ist die Farbe bei dem Modell nicht mehr verfügbar, daher kann ich euch den genauen Namen nicht nennen. Ich finde gemusterte bzw. Bernsteinoptik bei Brillen schon immer toll und wünschte meine Sehbrille hätte auch solch einen Rahmen. Ein Tragebild verlinke ich euch hier. Die Brille eignet sich auf jeden Fall gut für den Alltag und lässt sich vielfältig kombinieren.

Meller Waga

WAGA MALTHE CARBON – Diese Cat Eye Brille im Vintagestil war der ursprüngliche Auslöser meiner Bestellung. Nachdem ich so ein ähnliches Modell auf Malta im Bershka anprobiert habe, hat es mir keine Ruhe mehr gelassen. Natürlich gab es sie online nicht mehr zu bestellen. Im Vorjahr gab es eine ähnliche Brille auch bei H&M. Tja, ich bin wohl etwas spät dran, was die Trends angeht. Lach. Zugegebenerweise hatte ich in diesem Corona-Sommer noch keinen Anlass um sie zu tragen, aber ich bin schon einmal froh, dass sie in meinem Bestand ist.

Werbung, ohne Auftrag

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 80.347 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.