Russian chocolate cheesecake

Russischer Zupfkuchen kalorienarm

russischer Zupfkuchen [kalorienarm]

Ich habe diesen herrlichen Kuchen auf dem Instagram Account @abnehm.glück entdeckt! Normalerweise bin ich kein riesen Fan von süßen „Fitness“ Rezepten, da diese doch immer recht diätisch schmecken. Aber bei diesem Kuchen muss man keine Abstriche machen was den Geschmack angeht. Er unterscheidet sich geschmacklich kaum vom Original! Der gesamte Kuchen hat knapp 1300kcal, somit ergeben sich 8 Portionen á 162,5kcal. Das lässt sich selbst bei einer strengen Diät ganz gut einbauen :-). In meiner Version habe ich noch etwas Proteinpulver untergemogelt, da ich es gerne verbacke. Es ist aber kein M U S S. Das Rezept reicht für eine Form mit 16cm Durchmesser.

Zutaten:

Teig
90g Dinkelmehl
30g Proteinpulver „Schoko“ (alternativ 20g Dinkelmehl+10g Kakao)
30g Erythrit
30g Kokosöl, geschmolzen (alternativ Sonnenblumenöl)
30g Apfelmark
20g Backkakao
1 Ei, klein
1 TL Backpulver
1 Msp Salz

Füllung
300g Magerquark
100ml Milch 1,5%
20g Proteinpulver „Vanille“ (alternativ 10g Vanillepuddingpulver+10g Erythrit)
30g Erythrit
1 TL Vanillepuddingpulver
1 Ei, klein
1/3 Fläschchen Vanille Aroma (optional)

Zubereitung:

Den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Für den Teig in Schüssel Dinkelmehl, Proteinpulver, Kakao, Erythrit, Backpulver und Salz miteinander vermengen. In einer separaten Schüssel Kokosöl, Apfelmark und Ei zu einer homogenen Masse verrühren, anschließend schrittweise die Mehlmischung hinzufügen, zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen 10 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit kann die Füllung vorbereitet werden. Hierfür Quark, Milch und Ei mit dem Handrührgerät zu einer cremigen Masse verrühren, danach die trockenen Zutaten hinzufügen.

Den Boden einer Springform mit Backpapier auskleiden. Den Teig in die Form geben und einen Rand hochziehen, dabei etwas Teig für die Flecken zurückhalten. Den Boden mit einer Gabel mehrfach bepieksen, anschließend die Käsefüllung hineingeben, mit dem restlichen Teig ein paar flache Flecken ausformen und auf die Füllung legen.

Den Kuchen auf der mittleren Schiene für 50-60 Minuten backen. Vor der Entnahme aus der Form ist es ratsam den Kuchen komplett erkalten zu lassen, da er sonst reissen kann.

Russischer Zupfkuchen abgewandelt

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Ein Kommentar

  1. Das sieht echt toll aus und die geringe Kalorienzahl gibt’s dann noch als Bonus! 😉 Ich sehe das mit den Fitness-Rezepten ähnlich wie du; aber hey, wenn’s gut schmeckt, ist es doch immer gut, wenn man sich ein paar Kalorien spart. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 80.288 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.