Matcha Tartelette

Mürbeiteiggebäck mit Matcha

Zum Muttertag habe ich heuer diese Matcha Törtchen gebacken. Sie bestehen aus einem feinen Mürbeteig und einer cremigen Puddingcreme. Meine Mutter und ich sind wahre Matcha Junkies, daher passt diese Kreation perfekt zu unserem Nachmittagskaffee :-). Das Rezept reicht für 4 Tarteletts mit dem Durchmesser von 12cm oder einer kleinen Form mit 24cm Durchmesser. Die Förmchen habe ich übrigens bei Fackelmann gekauft.

Zutaten:

130g Mehl
65g Butter, weich
30g Zucker
1 Ei, klein
3/4 TL Matchapulver
1 Msp Salz

125ml Sahne
25g Schokolade, weiß
1/2 TL Matchapulver
3 TL Speisestärke
20ml Milch
+
Obst nach Wahl

Zubereitung:

Für den Mürbeteig verknetet ihr alle Zutaten zu einer glatten Masse, der Teig kann gleich geviertelt werden. Die vier Teigstücke für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Nun die Teigstücke erneut durchkneten, ausrollen und in die Backformen drücken. Mit einer Gabel mehrfach in den Boden einstechen. Die Form samt Teig für weitere 10 Minuten in den Kühlschrank geben. Danach im Ofen auf der mittleren Schiene für 12-15 Minuten backen. Die Tartellets sollten nicht länger drin bleiben, da sie sonst zu stark Farbe annehmen.

In der Zwischenzeit die Sahne bei mittlerer Hitze erwärmen, die weiße Schokolade darin auflösen. Matcha und Speisestärke mit der Milch verrühren, sodass keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Wenn die Sahne aufkocht, das Stärkegemisch hinzufügen. Von der Herdfläche nehmen und gut rühren.

Die Puddingmasse auf die abgekühlten Böden verteilen und kalt stellen. Vor dem Servieren bei Bedarf mit etwas extra Matchapulver bestreuen und mit Obst garnieren.

Werbung, ohne Auftrag

Gebäck mit Matcha

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 80.212 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.