Matcha Christmas Cookies

Matcha Butterplätzchen

Auch dieses Jahr will ich wenigstens einen kleinen weihnachtlichen Beitrag leisten :-). So widmete ich mich meiner Leidenschaft: dem Backen. Auf vielen Blogs gibt es leckere Rezepte zu bestaunen. Für mich stand fest, dass es wieder etwas mit Matcha sein darf. Nachdem schon die Matcha Kipferl letztes Jahr so gut angekommen sind! Dafür habe ich einfach das Basis Familienrezept (auch bekannt als 3-2-1 Teig) verwendet. Ich habe bewusst nicht auf das Ei verzichtet, da ich nicht wollte, dass der Teig sehr mürbe wird. Leider sind die Fotos nicht sonderlich weihnachtlich, ich bin einfach ein echter Noob was Foodstyling angeht. Aber hoffentlich regen euch die Bildern trotzdem dazu an, das Rezept zu testen! Bei mir hat der Teig für 4 Bleche gereicht.

Zutaten:

150g Mehl
100g Butter, in Stückchen
40g Zucker
10g Vanillezucker
8-10g Matchapulver
1 Ei, Größe S
1 Msp. Salz
+
50g weiße Schokolade

Zubereitung:

Die trockenen Zutaten miteinander vermengen und durch ein Sieb geben. Nun die Butter sowie das Ei dazugeben und zu einem homogenen Teig verkneten. Diesen für mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, den Teig 10 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank holen. Zum Ausrollen finde ich immer einfach, wenn man den Teig halbiert und schrittweise verarbeitet.

Die Masse 0,5cm dick ausrollen und mit der gewünschten Form ausstechen. Je nach dem welche Buttermarke ihr verwendet, kann es sein, dass der Teig vor dem Ausrollen noch einmal durchgeknetet werden muss. Mein Tipp: Gebt die ausgestochenen Plätzchen nochmal für 15-30 Minuten in den Kühlschrank, so behalten sie später beim Backen ihre Form und laufen nicht auseinander. In der Zwischenzeit den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Die Plätzchen mit Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Auf der mittleren Schiene für 7-8 Minuten backen. Butterplätzchen insbesondere diese Version mit Matcha müssen möglichst früh raus, damit sie nicht an den Rändern braun werden. Die Schokolade zum Schmelzen bringen, die Plätzchen nach Gusto damit dekorieren.

Butterplätzchen mit Matcha und weißer Schokolade

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Ein Kommentar

  1. Ooohhh die sehen jaa mega schön und lecker aus!
    Ich hab noch nie Matcha Plätzchen gegessen, aber muss ich echt mal probieren. Mag Matcha Kuchen nämlich eigentlich echt ganz gerne.
    Will dieses Jahr unbedingt mal wieder Plätzchen backen. Hahah aber keine Ahnung ob ich zeitlich dazu komm…
    Wünsch dir aber ne wunderschöne Vorweihnachtszeit Süße! :**

    Love, Ly
    Ly Mademoiselle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 80.190 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.