Matcha Kipferl

Vanillekipferl mit Matcha

Moment … grüne Vanillekipferl?! Ja! Ihr seht richtig. Dieses Jahr habe ich mir einen kleinen Spaß erlaubt und den traditionellen Kipferl einen japanischen Touch verliehen. Dafür, dass ich Matcha liebe, habe ich schon ziemlich lange nicht mehr damit gekocht oder gebacken. Dabei war die Matcha Biskuitrolle so traumhaft lecker.

Zugegebenermaßen war ich ziemlich skeptisch bei meinem Vorhaben. Meine Mission ist aber tatsächlich geglückt, zahlreiche Testesser*innen waren begeistert. Mit soviel Erfolg hätte ich nicht gerechnet, daher werde ich nächste Woche gleich noch eine Ladung von den Matcha Kipferl backen :-). Dann werde ich auch versuchen, schönere Fotos aufzunehmen. Aber ich wollte das Rezept unbedingt noch vor Weihnachten mit euch teilen, daher gibt es erst einmal ein Provisorium. Das Rezept reicht für insgesamt 4 Bleche mit je 20-25 Kipferl.

Zutaten:

Teig
260g Mehl
220g Butter, in kleine Stücke geschnitten
100g Mandeln, gemahlen
65g Zucker
1,5 TL Matchapulver
0,5 TL Vanille
1 Msp. Salz
2-3 Tropfen Butter-Vanille-Aroma (optional)
+
Umantelung
100g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung:

Für den Mürbeteig zunächst alle trockenen Zutaten miteinander vermengen, sodass sich das Matchapulver gleichmäßig verteilt hat. Anschließend die Butter unterheben und solange kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen für 1-2 Stunden in den Kühlschrank geben. Das darf auf keinen Fall übersprungen werden, sonst zerlaufen euch die Plätzchen.

Nach der Ruhezeit aus dem Teig gleichmäßige Stücke entnehmen, meine Kipferl haben immer 8-10g. Das Stück erst zu einer Kugel rollen, dann zu einer Wurst und anschließend noch in die richtige Form biegen. Tipp: Die fertigen Kipferl erneut für 15-30 Minuten in den Kühlschrank geben. Das ist an dieser Stelle nicht zwingend notwendig, aber so behalten sie auf alle Fälle ihre Form.

Den Ofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kipferl im unteren Drittel des Ofens für 20-22 Minuten backen. Sie sollten nicht braun werden. Puderzucker mit Vanillezucker in einer großen Schüssel miteinander vermengen, die leicht abgekühlten Kipferl darin wenden. Wie bei jedem Weihnachtsgebäck gilt an dieser Stelle: die Kipferl müssen einige Tage ruhen um ihr volles Aroma zu entwickeln.

(vegane Version): Butter durch Margarine ersetzen

Weihnachtsgebäck mit Matcha

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 80.189 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.