Hunter Boots

Sicherlich kennt ihr alle die Gummistiefel der Marke Hunter. Sie sind ja mittlerweile so „basic“ wie Longchamp Taschen oder Converse Chucks. Ich finde Dinge aus dieser Kategorie sind sehr zweiseitig zu betrachten. In der Tat sind diese Sachen sehr mainstream, viele andere Leute laufen damit herum. Jedoch sind die Teile aber auch oft zeitlos und vom Design her langlebig, weil sie eben nicht so extravagant sind. Daher finde ich es nicht einmal so verkehrt, ein paar solcher „Basics“ in Petto zu haben. Durch den Blog Featherwings bin ich auf die Hunter Boots aus der Kinderabteilung aufmerksam geworden. Diese sind etwas kürzer geschnitten und somit perfekt für kleine Menschen. Sie reichen mir bis kurz unter die Knie. Zudem bringen sie noch den kleinen Vorteil mit, dass sie nur die Hälfte kosten. Ich kann euch die Gummistiefel nur wärmstens empfehlen. Und ja, es ist immer wieder eine kleine Freude bei Regen mit den Stiefeln absichtlich in eine Pfütze zu stapfen :-).

Vielleicht gefällt dir auch dies:

4 Kommentare

  1. Ich find die soo schön!!
    Hab mir damals auch welche geholt aber meine Mama hat dann so rumgemotzt dass ich die dann wieder zurück gebracht hab… -.-‚
    Aber war glaub dann doch ganz gut weil ich hätte die glaub ich nie getragen :/ Wobei ich mir des jetzt nochmal überlegen muss wegen der Kindergröße und dem Geld sparen hahaha!!!

    xxx, Ly <333

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 79.888 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.