vegan: Avocado Chocolate Truffles

Schokoladentrüffel vegan

Dieses Rezept habe ich in einer Vegan Gruppe auf Facebook entdeckt :-). Da ich schon einmal Schokoladenmousse aus Avocado gemacht habe, war ich ganz neugierig wie die Schokoladentrüffel schmecken. Meinen Testesser ist nichts aufgefallen und sie wären nie darauf gekommen, dass es sich bei der Fettkomponente um ein Gemüse handelt! Ich empfehle euch, das Süßungsmittel nicht zu reduzieren oder gar wegzulassen, da das ganze sonst zu bitter wird. Ansonsten finde ich das Rezept toll, es ist sicherlich auch beliebig ergänzbar mit Rum, Aromen, Nüssen etc. Bei mir hat die Masse für 14 Stück gereicht.

Zutaten:

125g Zartbitterschokolade
1 Avocado, sehr reif
1/4 TL Vanillepulver (optional)
1/8 TL Salz
3 EL Ahornsirup
2 EL Kakaopulver

Zubereitung:

Die Zartbitterschokolade zum Schmelzen bringen, zur Seite stellen. Die Avocado in einer Schüssel zerkleinern. Ich habe es mit einer Gabel gemacht, mit einem Pürierstab bekommt man ein feineres Ergebnis. Anschließend die geschmolzene Schokolade, Vanillepulver, Salz, Ahornsirup sowie 1 Esslöffel Kakaopulver unterheben.

Die Masse für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend Löffelweise Kugeln in der gewünschten Größe formen. Die Kugeln im restlichen Kakaopulver wälzen, überschüssiges Pulver vorsichtig abklopfen.

Die Trüffel kühl aufbewahren und innerhalb weniger Tage verzehren. Alternativ können die Kugeln auch eingefroren werden und 30 Minuten vor Verzehr aus dem Tiefkühler entnommen werden.

Quelle: leeinthekitchen.wordpress.com

Vielleicht gefällt dir auch dies:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 79.888 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.