Healthy: Quark Knödel

Irgendwo bei der Suche nach der Bikinifigur für den kommenden Sommer bin ich durch eine Freundin auf dieses Rezept gestoßen. Entdeckt habe ich die Quark Knödel auf dem Instagram Account „Inlukaali“ :-). Bei der Herstellung sind die Schmelzflocken besonders wichtig, da sie dem Teig die nötige Bindung geben. Daher empfiehlt es sich aus meiner Sicht nicht die Flocken durch irgendwas anderes zu ersetzen. Schmelzflocken oder auch Instantflocken findet ihr in der Drogerie meistens bei der Babynahrung. Das Rezept reicht für 2-3 Portionen. Je nach dem ob es als vollständige Mahlzeit oder als Dessert serviert wird.

Zutaten:
250g Magerquark
35g Schmelzflocken (von Kölln)
2 EL Erythrit (oder anderes Süßungsmittel nach Wahl)
1 Ei

Zubereitung:
Magerquark, Erythrit und das Ei zu einer glatten Masse rühren. Anschließend die Schmelzflocken solange einrühren, bis sie sich aufgelöst haben. Einen Topf Wasser zum Kochen bringen, anschließend die Hitze reduzieren, das Wasser soll nur noch köcheln. Die Hände mit kaltem Wasser befeuchten, einen Esslöffel vom Teig entnehmen und zügig zu einer Kugel formen. Diese vorsichtig in Wasser geben. Die Masse sollte etwa 10-12 Knödelchen ergeben. Die Hände müssen zwischendurch immer wieder gewaschen werden, damit sich die Knödel gut formen lassen. Sie sind gar, wenn sie an der Wasseroberfläche aufsteigen. Das hat bei mir etwa 10 Minuten gedauert. Anschließend mit beliebiger Garnitur servieren.

Vielleicht gefällt dir auch dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 79.734 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.