Sweetpotato Buns & Cajun Spice Burger

Cajun Spice Veggie Burger

Beim heutigen Rezept ist alles selbst gemacht :-)! Auf dem Blog My little japanese world bin ich auf die köstlichen Sweetpotato Buns gestoßen.
Als ich das letzte Mal Burger Buns gebacken habe, habe ich echte Mordwaffen fabriziert, die Hefe wollte wohl nicht sowie ich wollte. Traumatisiert von den gebackenen Betonklötzen habe ich es dann gelassen mit dem Brötchen backen. Der zweite Versuch hingegen ist auf Anhieb gelungen! Oh, wie wahnsinnig gut die Brötchen duften wenn sie frisch aus dem Ofen kommen :-). Der würzige Patty ist der perfekte Kontrast zum mild-süßlichem Bun. Überzeugt euch selbst. So sieht das Ganze übrigens von innen aus.

Kichererbsen-Blumenkohl Burger Patty
Zutaten:
250g Blumenkohl
250g Kichererbsen (Dose)
25g Paniermehl
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 EL Hefeflocken (optional)
1 EL Speisestärke
1 TL Paprikapulver, scharf
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Korianderpulver
1 TL Oregano
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
Öl, neutral

Zubereitung:
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Blumenkohl putzen, in mundgerechte Stücke schneiden, auf einem Backblech verteilen. Mit etwas Öl beträufeln und salzen. Für 25 Minuten im Ofen lassen bis die Blumenkohlröschen weich sind. Anschließend den Blumenkohl abkühlen lassen.
Die Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken, in Öl andünsten bis die Zwiebelwürfel glasig sind. Nun alle Zutaten bis auf das Paniermehl in eine Küchenmaschine geben und grob zerkleinern. Das sollte auch mit einem leistungsstarken Pürierstab funktioneren. Zuletzt das Paniermehl einarbeiten, sodass eine homogene Masse entsteht. Aus dieser 6-7 Pattys formen, in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten. Sie sind im heißen Zustand etwas empfindlich, nach dem Erkalten ist die Konsisstenz fester.

Quelle: wholeheartedeats.com

Süßkartoffel-Burgerbrötchen
Zutaten:
580g Mehl
350g Milch
100g Süßkartoffelpüree
100g Butter
10g Trockenhefe
2 EL Zucker
1,5 TL Salz

1 Ei
25ml Milch
20g Sesam (schwarz/weiß)

Zubereitung:
Für das Süßkartoffelpüree eine Süßkartoffel kochen oder dämpfen bis sie gar ist, in einem Gefäß mit einem Pürierstab zu Brei verarbeiten. Die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen, anschließend etwas abkühlen lassen, die Milch auf eine lauwarme Temperatur bringen. Beides mit dem Zucker und der Hefe vermengen, 10 Minuten quellen lassen.
Das Mehl + Salz in eine große Schüssel geben, nun das Süßkartoffelpüree und Milchgemisch hinzugeben. Den Teig ordentlich durchkneten, mit einem feuchten Tuch abgedeckt an einem warmen Ort zwei Stunden gehen lassen. Danach den Teig erneut durchkneten, in 10-12 Portionen einteilen, daraus runde Brötchen formen, die Naht nach unten drücken. Die Brötchen wieder abdecken und weitere 45 Minuten ruhen lassen.
Den Ofen auf 175°C vorheizen. Für die Glasur das Ei mit der Milch verquirlen. Die Brötchen großzügig damit einpinseln und mit dem Sesam bestreuen. Auf der mittleren Schiene für 25 Minuten backen bis die Brötchen goldgelb sind.

(vegane Version): Butter und Milch durch Pflanzenprodukte ersetzen, für die Glasur einfach 3 EL Ahornsirup mit 2 EL Wasser vermengen

Quelle: my-little-japanese-world.blogspot.de

Vielleicht gefällt dir auch dies:

4 Kommentare

  1. Ich bin noch nie auf die Idee gekommen den Burgerpatty mit Blumenkohl zu machen. Normalerweise nehme ich dafür Tofu oder Bohnen oder so. Muss ich echt mal ausprobieren, wobei deine Variante vermutlich auch noch um einiges gesünder ist 🙂

  2. Mhhh deine Burger sehen ja sooooo lecker aus, da könnte ich glatt abbeißen 😀
    Danke fürs verlinken und weiterhin viel Spaß mit meinen Rezepten^^
    Liebe Grüße

    Manja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 79.750 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.