vegan: Carrot Cake

Karottenkuchen vegan

Dieser Karottenkuchen ist so wunderbar saftig! Dank der Zugabe von Kardamon und Nelken erinnert er mich auch ein bisschen an Gewürzkuchen :-). Glücklicherweise hatte ich noch eine ungeöffnete Dose Kokosblütenzucker von nu3 daheim, sodass der Kuchen noch eine Spur „gesünder“ wurde oder sagen wir ‚mal eine Spur weniger „sündhaft“ ;-). Ich habe den Zuckeranteil auch um fast die Hälfte reduziert und fand den Kuchen süß genug. Verwendet habe ich eine quadratische Backform mit den Maßen 18cmx18cm.

Zutaten:
Kuchen
450g Karotten, fein geraspelt
200ml Öl, neutral
200g Mehl, Typ 550
200g Dinkelmehl
130g Kokosblütenzucker (alternativ: Rohrohrzucker)
1 Pck Backpulver
1 TL Zimt
1 TL Vanille
1 Msp Nelkenpulver
1 Msp Kardamonpulver
1 Msp Salz

Glasur
20ml Zitronensaft
75g Puderzucker
15g Pistazien

Zubereitung:
Die Backform mit Margarine einfetten. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Zucker mit dem Öl verrühren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist, anschließend das Salz und die Gewürze unterheben. Nun erst die Karotten zu flüßigen Masse geben und dann das Mehlgemisch. Es entsteht ein Teig, der knetbar ist. Dieser kann mit den Händen in die Form gedrückt werden. Bei 180°C im Ofen für 30-35 Minuten backen.

Für den Guss Puderzucker und Zitronenaft miteinander vermengen, über den abgekühlten Kuchen geben und mit Pistazien bestreuen.

Quelle: suppentopf.livejournal.com

Vielleicht gefällt dir auch dies:

4 Kommentare

  1. Hmm Yummy! Wie schön, noch ein veganes Rezept, dass einen inspiriert. Ich liebe deine Rezepte und deine Bilder dazu!
    Und ich werde bald ein Review zu der COSRX Lotion schreiben, ich muss es nur noch 3 weitere Wochen anwenden… sicher ist sicher ^.^
    Liebe Grüße,
    Mai von Monpipit.de

    xox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 79.750 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.