Kaffe Hörna – Nürnberg

An einem Sonntag verabredete ich mich mit meiner Freundin S. zum Kaffeeklatsch :-). Ich habe mich sehr auf das Treffen gefreut, es ist schon ungewohnt, wenn man sich im Studium über Jahre hinweg nahezu täglich gesehen hat und dann so „urplötzlich“ der Ernst des Leben herein bricht, sodass man sich nur noch alle Wochen ‚mal sehen kann.

Nürnberg ist eine Stadt mit wundervollen Cafés und Möglichkeiten des Schnabulierens, dennoch ist es eine Herausforderung, etwas zu finden das Sonntag (Mittag) offen hat! Wo doch Sonntags die beste Zeit für ein Käffchen ist :-)?! Zumindest hatten jene Locations, die ich ansteuern wollte, geschlossen.

Beim Durchgucken meiner Liste bin ich auf das Kaffe Hörna gestoßen. Dieser kleiner hübsche Laden im skandinavischen Chic hatte meine Gebete erhört :-). Auf Deutsch heißt das Café übrigens „Kaffee-Eck„, wie passend, da der Laden sich auch von der Lage her an einer Straßenecke befindet. Vom Bahnhof aus braucht man etwa 10 Minuten Fußweg, optional würde auch die Tram direkt vor der Tür halten :-).

Das Café ist wie bereits erwähnt wirklich nicht sehr groß, ich schätze es sind maximal 15 Plätze vorhanden. Daher braucht man vermutlich etwas Glück mit freien Plätzen, dieses hatten wir an jenen Sonntag. Der Raum ist sehr hell und freundlich, das Ambiente ebenfalls einladend. Einziges Manko sind vielleicht die niedrigen Sitzgelegenheiten, da taten selbst uns beiden Minimenschen danach der Rücken weh vom runterbücken beim Kuchenverzehr.

Berühmt für die schwedische Küche ist ja das Hefegebäck Kanelbullar, dieses hat aber in Anbetracht der prall gefüllten Kuchentheke leider von mir keinerlei Beachtung bekommen. Nach einem ewigen Liebäugeln mit allerlei Leckereien habe ich mich für eine Espresso-Schoko-Kuchen entschieden, der innen noch feucht war. Die süße wurde wohl durch Datteln erreicht, innen waren auch noch ganze Datteln zu erkennen. Auf jeden Fall eine sehr leckere Angelegenheit! Für meine Freundin gab es einen Nuss-Schoko-Kuchen.

Ganz toll fand ich, dass auf beiden Kuchen getrocknete Blütenmischungen (wohl von Sonnentor?) drauf waren. Das hat den ganzen Besuch noch mehr „fancy“ und „hipstriger“ gemacht, nein Spaß beiseite, ich fands irgendwie cool :-). Ich kann einen Besuch ganz klar empfehlen; das Personal ist freundlich und das Preis- und Leistungsverhältnis ist auch absolut fair. Es ist auch eine vegane Auswahl an Kuchen und Gebäck vorhanden! Einen schönen Bericht findet ihr auch bei meiner lieben Freundin Toni.

Kaffe Hörna
Scheurlstraße 11
90478 Nürnberg
facebook.com/kaffehoernanbg

Vielleicht gefällt dir auch dies:

7 Kommentare

  1. Dankeschön :‘) ♥ haha, das würde ich aber auch machen, wenn an meinem Mantel nicht so Echtlederschnallen & Metall wären 😀 Wäre sonst auch viel zu faul dafür :‘) Alle anderen Sachen schmeiß ich auch normal in die Waschmaschine 🙂
    & du machst so wunderschöne Bilder, Wahnsinn! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 79.775 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.