vegan: Twix Chocolate Bars

Durch den Blog Cakes & Colors bin ich auf das Rezept der Twix Bars aufmerksam geworden. Die Idee finde ich richtig toll, da ich es total spannend finde (industrielle hergestellte) Süßigkeiten nachzumachen oder gar zu veganisieren. Ich habe mich ja bereits schon an selbstgemachte Raffaellos und Milchschnitten gewagt :-). Ein paar Kleinigkeiten habe ich bei den Twix Riegeln nach meinem Geschmack verändert. Es kamen sogar gleich zwei Superfoods aus der aktuellen Nu3 Insiderbox zum Einsatz, nämlich das Chiamehl und das Macapulver. Letzteres soll eine karamellige Note haben und passt daher perfekt in die Karamellschicht! Das Rezept hat bei mir für 16 Riegel á 2cmx7cm gereicht.

Zutaten:
Boden
100g Haferflocken, kernig
50g Dinkelflocken, kernig
50ml Kokosöl
50g Agavendicksaft
1 EL Chiamehl
1 Msp Salz

Karamell
130g Datteln
50g Mandelmus
40ml Kokosöl
1 EL Macapulver
1 Msp Salz

Überzug
100g Zartbitterschokolade
25ml Kokosöl

Zubereitung:
Die Datteln über Nacht in Wasser einweichen lassen.

Für den Boden die Hafer- und Dinkelflocken in einer Küchenmaschine oder Getreidemühle zu Mehl verarbeiten. Dieses darf ruhig etwas grob sein, so wird der Boden später schön knusprig. Nun alle Zutaten miteinander verkneten. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verstreichen, ich habe den Teig mit den Händen zu einem Rechteck geformt und auf etwa 2cm Höhe flach gedrückt. Den Teig bei 170°C Umluft für 15 Minuten backen, vor der weiteren Verarbeitung komplett erkalten lassen.

Die Datteln abgießen und mit den restlichen Zutaten für das Karamell in einen Standmixer geben und zu einer homogenen Masse pürieren lassen. Optional ginge das (etwas mühlseliger) auch in einem hohen Gefäß mit Pürierstab.

Das Karamell nun auf dem Keksboden verteilen, das geht am besten mit einer Teigkarte. Anschließend für 15 Minuten in die Tiefkühltruhe geben, damit die Karamellschicht etwas antauen kann. Inzwischen die Schokolade mit dem Kokosöl zum schmelzen bringen. Ich habe die Riegel vor dem Überziehen mit der Schokolade schon vorgeschnitten, dafür eignet sich ein großes Messer. Das Messer kann mit etwas geschmolzenem Koksöl eingerieben werden, so klebt das Karamell beim Schneiden nicht so stark am Messer. Die Riegel mit der Schokolade überziehen und im Kühlschrank fest werden lassen und anschließend auseinander brechen.

Quelle: cakesandcolors.de (adaptiert)

Vielleicht gefällt dir auch dies:

7 Kommentare

  1. Ohh, die sind ja echt klasse geworden!
    Freut mich riesig, dass du das Rezept nachgemacht hast! 🙂

    Liebe Grüße!

  2. Ohh, das sieht ja cool aus *-*
    Und sieht auch viel gesünder aus als normale Twix 😀
    Vielleicht eine ideale Lösung zur Diät 😀

    Sag mal kommst du aus Nürnberg?
    Habe das nur gerade in deinem Blogger-Acc gesehen 😀 Bin nämlich auch aus NBG 🙂

    LootieLoo’s plastic world

  3. Oh yummy~ Das Rezept klingt super lecker und auch das Ergebnis sieht optisch gut aus! Das muss ich echt mal ausprobieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 79.775 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.