Matcha Cake Roll

Wie ihr wisst, bin ich ein absoluter Matcha Junkie (demnächst kommt auch ein Beitrag über Pocky mit Matchageschmack online), deshalb stand diese Biskuitrolle mit Matcha und Erdbeeren schon sehr lange auf meiner To do Liste :-). Mit freundlicher Unterstützung von fittea darf ich euch heute meinen Erstversuch präsentieren! Das Grundrezept habe ich noch aus den Realschulzeiten, als wir in der 7. Klasse das Fach ‚Hauswirtschaft‘ hatten. Auf fittea findet ihr neben dem Matcha noch viele verschiedene Teekuren. Im Moment teste ich noch nebenbei den ‚Body Detox Tea 28 Tage‚, wenn es die Zeit zulässt, werde ich zu einem späteren Zeitpunkt noch näher darauf eingehen. Aber jetzt lasst uns erst einmal backen :-)! Das Rezept reicht für etwa 12-15 Kuchenstücke.

Zutaten:
Teig
4 Eier, sehr frisch, am besten vom Bauern
90g Zucker
70g Mehl
35g Speisestärke
2 TL Matchapulver
5 EL Wasser, sehr heiß
1 Pck Vanillezucker
1 Msp Backpulver
1 Msp Salz

Füllung
125g Mascarpone
200ml Sahne
100g Erdbeeren, fein gewürfelt
1 Pck Vanillezucker

Zubereitung:
Den Backofen auf 175°C vorheizen, alle Utensilien noch einmal gründlich abspülen, sie müssen komplett fettfrei sein. Auf ein Backblech einige Tropfen Wasser geben und anschließend das Backpapier drauf geben, so hält das Papier besser.

Die Eier trennen, das Eiweiß mit der Prise Salz sehr steif schlagen und anschließend kühl stellen. Mehl, Stärke, Matcha und Backpulver miteinander vermischen. In einer Schüssel die Eigelbe, Zucker, Vanillezucker und die 5 EL Wasser schaumig schlagen, bis sich die Masse mindestens verdoppelt hat, das kann bis zu 4-5 Minuten dauern. Nun vorsichtig das Eiweiß unterheben und Schrittweise die trockenen Zutaten hinzu sieben.

Nun den Teig auf dem Blech verteilen, er sollte nach Möglichkeit ebenmäßig sein und nicht zu dünn. Etwa 12-15 Minuten backen, je nach Leistung des Ofens und Dicke des Teigs. Ich habe ihn schon nach 13 Minuten rausgenommen, da ich auf keinen Fall wollte, dass er anbrennt, aber ich denke 15 Minuten wären besser gewesen.
Ein sauberes Küchentuch komplett mit kaltem Wasser tränken und anschließend wieder auswringen, auf eine saubere Fläche auslegen. Den Teig kurz abkühlen lassen und anschließend auf das nasse Tuch stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen, nun den Teig mit dem Tuch einrollen. Die Teigrolle jetzt einfach 10-15 Minuten in diesem Zustand auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit kann die Creme zubereitet werden. Dafür die Sahne steif schlagen, in einer separaten Schüssel die Mascarpone mit dem Vanillezucker verrühren, die Sahne vorsichtig unterheben. Die Teigrolle wieder ausrollen, mit der Creme bestreichen und den gewürfelten Erdbeeren bestreuen (ich habe sie vorher auf Küchenkrepp etwas austropfen lassen). Die Rolle wieder einrollen und im Kühlschrank ruhen lassen. Vor dem Servieren die komplette Rolle mit einem 1 TL Matcha bestreuen.

Vielleicht gefällt dir auch dies:

6 Kommentare

  1. Oh wie lecker! Danke für das Rezept, das muss ich auch einmal ausprobieren, sobald ich weiss wo man bei uns Matchapulver herbekommt 😀

  2. Danke für deinen lieben Kommi Süße!! :** <333
    Hahah freaky!! Einen grünen Kuchen hab ich auch noch nie gesehen! XD aber er klingt lecker! :DD
    Muss ich auch Mal ausprobieren! 🙂

    Looove :**
    Ly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 79.750 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.