Veggie Burger {mushroom-brown rice}

SONY DSC

Leider habe ich vor 2 Jahren den Entschluss gefasst meine gesamte Rezept Gallerie hier zu löschen. Meine Lieblingsrezepte habe ich immer im Kopf und ein paar habe ich abgespeichert. So langsam bereue ich es, dass ich nicht alle abgespeichert habe. Denn ich hatte seit langem wieder Lust auf einen leckeren Veggie Burger und hatte kein einziges Rezept im Kopf, weil es soviele unendliche Möglichkeiten gibt :-D. Mir schmecken reine Gemüseburger oder welche auf Linsen- oder Tofubasis zum Beispiel nicht so gut. Dieses hier besteht aus verschiedenen Getreidesorten und Champignons und hat mich vollkommen überzeugt von Geschmack und Textur :-). Das Rezept reicht für 8 Stück, bitte ignoriert meine misslungenen Burgerbrötchen und benutzt einfach normale oder Vollkornbrötchen :-D!

Zutaten:
400g helle Champignons, fein gewürfelt
100g Zwiebeln, fein gewürfelt
75g Käse, gerieben
50g brauner Basmati Reis, gekocht
50g zarte Haferflocken
25g Bulgur
1 Zehe Knoblauch, fein geschnitten
1EL Paniermehl
2EL Speisestärke
Salz, Pfeffer
Hefeflocken (optional)

Zubereitung:
Die Zwiebel mit Knoblauch in einer Pfanne mit Öl anbraten, wenn die Masse glasig ist, die Champignons hinzufügen und gar braten. Die Masse abkühlen und ggf. abtropfen lassen. Das Bulgur nach Packungsanleitung mit heißem Wasser quellen lassen, die Haferflocken in 100ml kaltes Wasser einweichen, anschließend in ein Sieb geben und gut auspressen.

In einer Schüssel den abgekühlten Reis, Bulgur und Haferflockenbrei miteinander verrühren, davon etwa ein Viertel entnehmen und beiseite stellen. Dieses Viertel sorgt später für die Textur im Burger. Nun die Champignons und Käse zu dem Reis-Bulgur-Hafer Gemisch geben, mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die vorhin entnommene Masse, Paniermehl und Speisestärke mit einem Löffel unterheben.

Den Backofen auf 180°C vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit angefeuchteten Händen aus der Masse 8 Burger formen. Von jeder Seite jeweils 10 Minuten backen, anschließend in einer geölten Pfanne kurz von beiden Seiten anbraten, bis sie goldbraun sind.

Die Burger sind wirklich sehr saftig und haben viel Geschmack, ich servierte sie mit Avocado, Siracha Chilisoße, frittierten Zwiebeln und ein bisschen Schnittlauch. Ihr könnt es natürlich beliebig nach eurem Geschmack machen, aber die frittierten Zwiebeln kann ich wirklich sehr empfehlen :-)!

Quelle: maplespice.com (adaptiert)

Vielleicht gefällt dir auch dies:

3 Kommentare

  1. Oooh, das ist echt ein Rezept für mich! Ich iebe es, verschiedene Burger-Rezepte auszuprobieren, weil ich diese 08/15-Veggie-Patties überhaupt nicht mag…

  2. Es sieht lecker aus :/
    Ich mache meine veggie Burgers eher (lieber) mit Buchweizen oder Kicherbsen und Gemüse ^.^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 79.750 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.