Gingerbread man

SONY DSC

Jetzt ist für mich die schönste Zeit im Jahr, nämlich die Vorweihnachtszeit mit all ihren schönen Traditionen & Bräuchen :-). Vorallem die putzigen Lebkuchenmänner haben es mir besonders angetan, ich habe sie einfach schon immer geliebt :-D! Dieses Jahr wurde es allmählich Zeit, dass ich meine ersten eigenen Lebkuchenmänner fabriziere. Dafür habe ich mir einfach das Rezept einer Freundin gemopst, denn sie hatte vergangene Saison schon welche gebacken. Das Rezept ist echt super easy und es kann so gut wie nichts schief gehen ;-).

Achtung, diese süßen Kerlchen sind nicht zum Verzehr gedacht ;-)! Sondern einfach zur Deko oder gerne auch zum Aufhängen am Tannenbaum. Ich werde die meisten zum Verschenken benutzen und habe jeweils ein Loch in die (ungebackenen) Köpfe gebohrt und anschließend ein schönes Band durchgezogen. Viel Spaß beim Nachmachen :-)!

Zutaten:
Lebkuchen
250g Mehl
100g Honig
50g Zucker, braun
30g Butter
1 Ei
1 EL Kakaopulver
1TL Lebkuchengewürz
1TL Backpulver
Royal Icing
200g Puderzucker
1 Eiweiß, klein
1TL Zitronensaft
1/2TL Weinsteinbackpulver

Zubereitung:
Honig, Butter und Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze zerlaufen lassen und solange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Masse in einer Rührschüssel abkühlen lassen, das Ei unterheben und anschließend mit den trocknenen Zutaten vermengen. Mit den Knethaken eines Rührgeräts zu einem homogenen Teig verarbeiten, diesen für 2 Stunden kühl stellen. Ich hatte übrigens das Backpulver vergessen, aber es hatte zum Glück keine Konsequenzen.

Den Teig nach der Ruhezeit etwa 5-8mm dick ausrollen und die Lebkuchenmänner ausstechen, bei mir hat das Rezept für 12 Stück gereicht. Bei 200°C Ober- und Unterhitze etwa 8-10 Minuten backen, lieber zur kurz als zu lange. Mir sind einige Männer etwas verbrannt, was aber nicht so schlimm war, da ich es mit dem Zuckerguss versteckt habe und sie sowieso nicht zum Verzehr gedacht sind.

Für den Zuckerguss einfach das Eiweiß mit Zitronensaft und Weinsteinbackpulver steif schlagen, den Puderzucker nach und nach hinzufügen bis eine schöne Masse entsteht. Den Guss sofort in einen Gefrierbeutel geben, da die Masse sonst austrocknet. Nun den Beutel zuknoten und vor eine kleine Spitze abschneiden. Die Männchen können beliebig dekoriert werden, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

SONY DSC

Vielleicht gefällt dir auch dies:

5 Kommentare

  1. Hey. 🙂

    Bin gerade auf der Suche nach Kawaii auf deinen Blog hier gestoßen und habe mich mal durchgeklickt.

    Wirklich super schön, was du hier schreibst. 😀

    Ich werde das Gingerbread Man-Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren.

    Vielleicht magst du meinem Blog mal einen Besuch abstatten und dein Feedback da lassen? :3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 79.750 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.