Have you come here for forgiveness

Wow ich habe es geschafft, Tragebilder von dem Matrosenkleid (klick) zu machen! Beziehungsweise, mein Freund hat die Bilder gemacht und ich habe es geschafft nicht doof auszusehen, haha. Eine kleine lustige Geschichte habe ich dazu auch auf Lager, ich trug das Kleid am japanischen Kirschblütenfest in Fürth und wurde prompt mit einem Cosplayer verwechelt, haha. Wir saßen gerade da und haben sehnsüchtig auf unser Sushi gewartet, da kam ein Mann her und fragte ob er ein Foto von mir machen könne, völlig perplex fragte ich, ob es irgendwo veröffentlicht werde und stimmte letztendlich doch zu. Ich mein, sieht das Kleid so nach Manga aus? Wen sollte ich denn darstellen? – Ihr hättet ‚mal die richtigen Cosplayer sehen müssen, die sahen richtig authentisch aus! Aber ich? Naja, wenn er meint.

Kleid: Romwe | Schuhe: Vintage | Strumpfhose: H&M

Vielleicht gefällt dir auch dies:

8 Kommentare

  1. Das Kleid hat definitiv etwas und ist vor allem irgendwie niedlich. Ist der Kragen normalerweise schon symmetrisch oder? Schade, dass er am Foto etwas zurückgeschlagen ist.

  2. das steht dir unheimlich gut <3 wobei es in babyrosa bestimmt noch putziger aussehen würde. ich mag rosa :p

  3. ein matrosenkleid in rot? ok auch noch nicht gesehen.
    ich finde eigentlich nicht das es so nach manga aussieht. aber ist ja häufig so, asiatisch und dann mit einen süßen outfit dann könnte es ja sein das man cosplayer ist. vllt erinnerte ihn das an sailormoon xD

  4. ich finde das outfit hat was coplayartiges 😀

    wie war eigentlich das kirschblütenfest? hab mir überlegt, vielleicht nächstes jahr da hin zu gehen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 79.775 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.