be different

Cardigan+Kleid: H&M | Strumpfhose+Kette: Primark | Schuhe: Deichmann

Thi hat wohl die Jahreszeit verwechselt.“ – Sagte jemand als ich letztes Jahr um diese Zeit, in diesem Outfit, den Raum betrat. Ich lächelte ausdruckslos und setzte mich auf meinen Platz. Sprachlosigkeit machte sich in mir breit. Warum orientieren sich manche Menschen immer noch so zwanghaft an „Normen“? Immer schön mit dem Strom schwimmen, dann passiert einem auch nichts. Aber warum nicht einmal was riskieren? Sich selbst entfalten? Ich für meinen Teil sehe in diesem Outfit keine Schandtat. Wozu gibt es schließlich Mäntel und dicke Schals? 😉

Vielleicht gefällt dir auch dies:

20 Kommentare

  1. Hallo erstmal. Das Outfit ist sehr hübsch!
    Bei uns rennen die Mädchen an der Uni allerdings alle so rum. Bei uns würdest du keine komischen Blicke ernten. ;]

  2. Wie kann man sowas nur im Herbst tragen? Du spinnst doch! Neee Spaß beiseite hihi, ich find das toll, bringst wenigstens etwas Sommerstimmung in deine Umgebung ♥ schaut total süß aus

  3. Sehr niedlich :3

    Ich trag im Winter viel lieber Shorts oder Röcke mit Strumpfhosen als im Sommer… im Sommer ist mir das dann meist zu warm, und wann soll man sonst schöne Strumpfhosen tragen? 🙂

  4. Eeeecht – Keilabsätze lassen dich kleiner wirken ? Bin ja selbst nur 1.51m & mich strecken sie optisch sehr & machen ganz hübsche lange, schlanke Beinchen 🙂 Ich mag die sehr gerne <3

    Allerliebst

  5. Sehr hübsch, ich weiß auch nicht, was daran jetzt soooo ungewöhnlich sein soll… Pullis etc. ziehe ich eh nur an, wenn ich weiß, dass ich den ganzen Tag in nicht beheizten Räumen verbinge, also was soll die Aufregung? 😉

  6. ich finde kleidchen mit ner strumpfhose perfekt für den herbst!
    trage auch eigentlich kaum was anderes. noch ein cardigan drüber, schal + mantel.
    wieso soll man denn sowas nicht zu der jahreszeit tragen?
    ich find das outfit super!

  7. Dachte, du trägst seit Neuestem nur noch hochgeschlossene Blusen ^.^ haha

    Trotzdem: Wunderhübsches Outfit x3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher wurden 79.775 Spam-Kommentare gelöscht.
Sollte dein Kommentar nicht auftauchen, wird er später freigeschaltet.